Sprachen

S&P Forschung: FÜK Forschungsprojekt an der TU-Wien

Samstag, 29. August 2015

S&P Forschung: FÜK Forschungsprojekt an der TU-Wien

  • Fahrbahnübergangskonstruktion

An der TU Wien wurde am Institut für Tragkonstruktionen ein Vorschlag für eine
wartungsfreie Fahrbahnübergangskonstruktion (FÜK) ausgearbeitet. Wesentliches Merkmal
der konzipierten Konstruktion ist die rissverteilende Wirkung der über Zugglieder
verbundenen Betonelemente. In Zusammenarbeit mit dem Institut für
Verkehrswissenschaften wurde ein Konzept entwickelt, die Grundkonstruktion durch einen
bituminösen Fahrbahnaufbau zu ergänzen, sodass die bereits verteilten Risse über den
bituminösen Fahrbahnaufbau möglichst schadensfrei abgebaut werden können. Die
Zielsetzung besteht nun darin, die Wirksamkeit des bituminösen Fahrbahnaufbaues
nachzuweisen und Erfahrungen aus der für den Asphalt kritischen Beanspruchungssituation zu sammeln. Gegebenenfalls sind Änderungen an der Konstruktion vorzunehmen und Anforderungen an die Materialeigenschaften anzupassen.

Kontakt

S&P

SIMPSON Strong-Tie