Sprachen

Adaptierung der fehlenden Schubbewehrung einer Rippendecke + Brandschutz - Dorotheum - 1200 Wien, Wallensteinstraße 57, Österreich

Schub

Adaptierung der fehlenden Schubbewehrung einer Rippendecke + Brandschutz - Dorotheum - 1200 Wien, Wallensteinstraße 57, Österreich

Thema 
Adaptierung der fehlenden Schubbewehrung einer Rippendecke + Brandschutz
Objekt 
Dorotheum
Ort 
1200 Wien, Wallensteinstraße 57
Bundesland 
Wien
Land 
Österreich
Datum 
2017
Dauer 
3 Wochen

Situation

Im Zuge eines 4-geschossigen Umbaues des Seitentrakts im Hofbereich des Dorotheums wurden zusätzliche erforderliche Schubbügelverstärkungen im Bereich der Rippendecke als Ergänzung ausgeführt. Anschließend erfolgte der erforderliche brandschutztechnische Überzug in Form eines Brandschutzputzes. Die Arbeiten wurden vom 3.OG bis Kellergeschoß durchgeführt.

Lösung

Auf Grund der Umbaulasten wurden die notwendigen Ergänzungen der Schubbügel mittels Stahllaschen durchgeführt. Im Mittelbereich der Rippendecke (ca. 3,80m) wurden diese äquivalent einer fehlenden Bewehrung von Ø 8/25 und im Randbereich von Ø 8/50 (ca. 1,50m) ergänzt. Die Rippenabmessung betrug ca. 15x40cm. Die Deckenstärke belief sich etwa auf 10-12cm. Die Nachrechnung ergab weiters, dass keine zusätzliche Feldbewehrung bzw. Deckenbewehrung in Form von aufgeklebten CFK-Lamellen vonnöten war. Die Bügel wurden mittels des Epoxidharzklebers S&P Resin 220 schubfest am Untergrund verklebt und an der Deckenoberseite geschlossen. Die Stahlbügel wurden von S&P geliefert. Als Untergrundvorbereitung wurden für die kompletten Trägerflächen ein Trockenstrahlverfahren gewählt. Nach Applizierung der Stahllaschen wurden diese grundiert und durch einen Brandschutzputz der Type Klimasan-F in einer Stärke von ca. 3,5-4,0cm spritzrauh, auf Grund der Glasübergangstemperatur des Epoxidharzklebers,  geschützt. Die Arbeiten wurden vom Unternehmen KBB/MEISSL (Korossionsschutz, Trockenstrahlverfahren, etc.) planmäßig umgesetzt (www.kbbmeissl.at).

Material

Es wurden bei diesem Projekt ca. 1.050 Stahlbügelsets der Dimension 4x40mm der Güte S235 verlegt sowie ca. 24.000 ltr. Brandschutzputz der Type Klimasan-F aufgebracht.

Verwendete Produkte

Bildergalerie

  • Ansicht Seitentrakt - Hofseite Dorotheum

  • Einmessen und Anzeichnen der Bügelabstände

  • Bügelset

  • Versetzen und Verkleben der Stahlbügelsets mittels S&P Resin 220 (2K-Epoxidharzkleber)

  • Applizierungsvorgang Brandschutzputz Klimasan-F

  • Fertige spritzrauhe Ansicht nach Applizierung des Brandschutzputzes

Service

Ansprechpartner

Zuständige S&P Niederlassung

Sie sind hier

    Kontakt

    S&P

    SIMPSON Strong-Tie