Sprachen

Projekte

Carbon-Taping bei Schultersetzung - Pilotprojekt L73, Übersaxner Straße - Übersaxen, Österreich

Rissverhinderung

Carbon-Taping bei Schultersetzung - Pilotprojekt L73, Übersaxner Straße - Übersaxen, Österreich

Thema 
Carbon-Taping bei Schultersetzung
Objekt 
Pilotprojekt L73, Übersaxner Straße
Ort 
Übersaxen
Bundesland 
Vorarlberg
Land 
Österreich
Datum 
2016

Situation

Verstärkte Rissbildung in der Asphaltdeckschicht der Übersaxner Landesstraße aufgrund von Schultersetzungen.

Lösung

Um die Sanierungsintervale zu verlängern, bzw. den Vollausbau zeitlich hinauszuzögern wurde in einem Pilotprojekt  in Teilbereichen die Straße 4 cm tief gefräst und nach dem Aufbringen der Bitumenemulsion S&P Carbophalt® G appliziert. Die Asphaltbewehrung reduziert die Spannungen im Belag und erhöht somit die Dauerhaftigkeit. Allfällig auftretende Risse in den unteren Belagsschichten werden durch das Carbon-Taping gestoppt. Der Einbau des 4 cm starken Deckbelages erfolgte fugenlos in einer Etappe.

Material

600m2 S&P Carbophalt® G, Rollenbreite 0,97m

Bildergalerie

  • Projektsituation

    Projektsituation

  • Abflammen des Gitters

    Abflammen des Gitters

  • Carbophalt® G nach der Applizierung

    Carbophalt® G nach der Applizierung

  • Carbophalt® G nach der Applizierung

    Carbophalt® G nach der Applizierung

  • Detailaufnahme Asphaltgitter

    Detailaufnahme Asphaltgitter

Service

Ansprechpartner

Fallstudie

Zuständige S&P Niederlassung

Sie sind hier

    Kontakt

    S&P

    SIMPSON Strong-Tie